Startseite
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/mi-vida-en-granada

Gratis bloggen bei
myblog.de





Time to say good-bye...

Hola!

Nachdem mich jetzt mehrere Leute drauf angesprochen haben, hab ich mich dazu entschlossen, wieder einen Blog zu führen. Wie auch "damals" beim England-Blog versuche ich euch einigermaßen regelmäßig über meine Zeit in Spanien zu berichten. Mal sehen ob mir das gelingt... Es wird auf jeden Fall wieder eine bunte Mischung aus tollen und weniger tollen Berichten, interessantes und langweiliges, vielleicht mit dem ein oder anderen Foto, und inklusive jeder Menge Smileys und anderem Quatsch - eben im "Krissi-Stil". :D  Wenn ihr wollt dürft ihr gerne kommentieren, die Funktion ist auf jeden Fall aktiviert - und ich freue mich wenn ich mal von euch höre. :-)

Heute ist mein letzter Tag zu Hause - morgen nachmittag gehts nach Augsburg wo ich bei einer Bekannten übernachte, und am Mittwoch mittag fliege ich dann nach Madrid. Meine erste Nacht in Spanien! Hm naja fast, ich war ja schon mal in Barcelona, allerdings nur zum feiern und nicht zum schlafen. ;-) Mal sehen wie das so wird. Definitiv ein kleines Abenteuer...

Also dann, hasta luego!  Eure Kristina

20.2.11 16:18


MADRID – una ciudad muy bonita!

Halli hallo, mein erster Blogeintrag aus España!

Wär ja ein Wunder wenn alles gut geht wenn ich verreise. Aber irgendwie auch langweilig. Los gings ja schon am Montag, als ich in Augsburg ankam: SCHNEE!!! Ich dacht ich spinn! Dann Dienstag: die Bahn streikt – auch die eigentlich unabhängigen S-Bahnen oder was das waren in München, und ich komm nicht zum Flughafen. Tjaaa da stand die Krissi erst mal blöd da. Gottseidank sind wir extra früher aufgestanden damit mir nicht so viel Stress haben, aber eine Fahrt von Augsburg nach München war für meine Bekannte natürlich nicht eingeplant… Sie hat mich dann aber trotzdem gefahren (blieb ihr ja nicht viel anderes übrig ^^ aber blöd wars schon). Dann der nächste Schock – was diesmal aber wirklich ein Schock war! Sagt doch die Waage beim Check-In: 27,8kg?!!! Ich wär fast kollabiert! Das kann doch nicht sein, wir waren extra davor auf der Post und haben den Koffer wiegen lassen, da waren es etwas über 21kg! Da ich 23kg mitnehmen darf, hab ich noch meine Fleece-Jacke und mein Nackenkissen eingepackt – letzteres haben wir vorher gewogen und das war knapp 1kg. Nie im Leben haut das hin, also ich glaub echt die Waage in der Post ist kaputt, das war letztes mal als ich nach England bin auch schon so, da war auch ein ganz anderes Gewicht am Flughafen… oh man. Ich also völlig überfordert meinen Koffer genommen, und dann Handtuch, Jeansrock und Jeanshotpants raus (die kamen wir so schwer vor auch wenn’s ja kaum Stoff ist) und ins Handgepäck gestopft – der Reißverschluss war natürlich kurz vorm Platzen! - und das dicke Sheffield-Sweatshirt umgebunden. Dann wieder zum Check-In zurück und da waren es dann knapp 25kg, das hat sie mir dann gnädigerweise durchgehen lassen. Man man man… ich sag euch!!

Nachdem das überstanden war, kam die nächste schlechte Nachricht: der Flug hat 20min Verspätung – was mit meinem Zeitplan nun überhaupt nicht zusammen gepasst hat denn ich wollte unbedingt die kostenlose Walking Tour um 16Uhr mitnehmen. Naja um 16Uhr saß ich dann noch irgendwo in der Metro. Aber das war noch nicht alles. Doofe Spanier, echt, solche Trottel! Stehen sie da und schauen blöd wie ich meinen Koffer die scheiß Treppen hoch schleppe, statt dass vielleicht mal einer gekommen wäre und geholfen hätte... Sowas gibt’s in England nicht, die reißen dir förmlich den Koffer aus der Hand! -.- Als ob das nicht schon genug wäre, schicken sie mich auf der Suche nach dem Hostel auch noch ständig in die falsche Richtung. Wenn ich den Weg nicht weiß, dann sag ich halt „sorry keine Ahnung“, das ist ja kein Problem, frag ich halt jemand anders… Naaaaja! Aber genug davon, ich hab tatsächlich auch positives zu berichten. :-)

Die Stadtführung konnte ich ja nun nicht mitmachen, dafür hat mir die Franzi aber für alle Fälle eine super tolle Route zusammengestellt, die ich dann abgelaufen bin. Und ich muss echt sagen: WOW. Madrid hat echt super schöne Plätze. Und auch die Häuser, das sieht schon echt sehr mediterran aus würd ich das bezeichnen, wirklich hübsch. An manchen Stellen hat man das Gefühl man ist von pupsenden Leuten umgeben oder steht grad in Pisse (sorry), das ist jetzt nicht so der knüller, aber ansonsten is es echt eine sehenswerte Stadt. Hab auch schon ganz viele Fotos geknipst die ich dann bald online stelle - um euch alle neidisch zu machen, haaa! Doof allerdings dass ihr nicht alle in facebook seid, denn ich nutze studiVZ eigentlich nur noch um mit euch in Kontakt zu bleiben. Mal sehen wie ich das mache.

Die Nacht im Hostel war kurz und üblicherweise schlaflos aber das Hostel an sich ist wirklich gut. Abends gab es eine Tapas Tour die ich natürlich gleich mitgenommen hab. Für 9€ sind wir in drei Bars gegangen und haben jeweils ein Glas Bier, Sangría und Rotwein bekommen und konnten uns durch das Tapas-Angebot probieren. War wirklich ne schöne Sache, hab auch direkt ein Mädel aus Köln kennen gelernt die zusammen mit einem Freund aus Australien hier ist. Haben auch Fotos zusammen gemacht aber irgendwie verplant nach dem Nachnamen bzw. Email zu fragen… ähem. :D

Joa was gibt’s sonst noch, das Wetter hier ist natürlich suuuper schön, 22°C in der Sonne und abends um 9 kann man immer noch mit dünner Jacke bzw. Pulli raus.

Ich bin seit gestern in Granada, aber mehr dazu gibt’s dann wahrscheinlich morgen.

Machts gut!

24.2.11 22:18


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung