Startseite
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/mi-vida-en-granada

Gratis bloggen bei
myblog.de





Weils so schön war, gleich nochmal: Madrid

Von der Arbeit gibt’s nichts neues zu erzählen, außer dass seit diesem Montag noch eine neue Praktikantin hier ist, Elisabeth aus Dresden. Macht zwar nen ganz netten Eindruck, aber wär auch schön gewesen wenn mal eine „andere Nationalität“ gekommen wäre… naja.

Ansonsten kann ich euch nur von meinem Wochenende in Madrid erzählen. Donnerstag und Freitag hatten wir ja frei, deshalb bin ich nach Madrid gefahren um mich dort mit ein paar Freunden aus Irland zu treffen. Eine davon macht gerade so was wie ein Praktikum in einer Rechtskanzlei in Luxemburg, die anderen beiden kamen sozusagen von zu Hause aus dazu. Am Donnerstagmorgen gings dann also per Bus (die bekannten 5,5 Stunden) nach Madrid. Den Rest vom Tag haben wir dann damit verbracht, die Kosten für die Unterkunft auszurechnen (hatten ein Apartment gebucht) und dann anschließend bei TGIs Friday’s – sowas wie das Roxy, nur etwa doppelt so teur… -  zu Essen und superleckere Cocktails (Raspberry Mojito) zu trinken. Samstag stand für mich ein Ausflug nach Salamanca an (total schöne Stadt!), während die Mädels extreme-shoppen waren. Abends haben wir uns dann wieder getroffen und waren Essen und Cocktails trinken. Und am Sonntag wollten wir ursprünglich in den WarnerBros Theme Park, was dann aber aus Kostengründen wieder abgeblasen wurde. Dann haben wir uns entschlossen, eine kleine Sightseeing Tour zu machen und anschließend in den ZOO/Aquarium zu gehen. Aus letzterem wurde allerdings auch wieder nichts, weil wir mehr lust auf Stadt anschauen hatten. Bzw die Mädels, ich hab sie rumgeführt denn ich kannte ja schon alles. Leider hatten wir mit dem Wetter nicht so Glück, am Donnerstag abend hat es geschüttet wie aus Kannen und wir kamen triefend nass wieder am Apartment an. Samstag hat es in Salamanca plötzlich Gewittert und Gehagelt, natürlich als ich gerade irgendwo abseits der Touristensachen war (noch dazu war Feiertag, also nix offen) und mich nirgendwo unterstellen konnte… Aber Sonntag war es dann wieder echt schön, daher auch der ausgedehnte Spaziergang (laut google Routenplaner knapp 8km) durch die Stadt. Und abends natürlich wieder: Essen und Cocktails. ^^ Diesmal haben wir es richtig krachen lassen und waren im Hard Rock Café. Nach etwa 1,5Std auf einen freien Tisch warten durften wir dann bestellen: Nachos mit Pollo und Dips, plus Sangria, für 24€!! Allerdings habe ich von den Nachos am nächsten Tag noch mal Abendessen können, und nach dem Glas Sangria war mein „Alkoholpegel“ geschätzt der selbe wie wenn ich irgendwo sonst eine ganz Flasche getrunken hätte. ;-) Das Highlight für mich war aber definitiv der Triple Chocolate Cookie aus dem McCafé an der Gran Vía. *om nom nom*, und nicht zu vergessen die Cookies von Naomi die sie extra für mich „importiert“ hat. <3 =) Ganz besonders toll war es aber auch, sich 4 Tage lang problemlos mit anderen Leuten zu verständigen, richtige Konversationen zu führen, und einfach alles zu verstehen!! Tja, manchmal sind die einfachsten Dinge die Besten. Mal abgesehen davon war es aber auch generell ein schönes Wochenende – naja bis auf das Wetter eben… - und es war toll die Mädels wieder zu treffen.

image

 (am Plaza Mayor in Salamanca)

Ich hoffe ihr hattet alle schöne Feiertage und der Osterhase hat für euch ein paar tolle „Eier“ versteckt…?!

28.4.11 21:19


Vom Ku Klux Klan und anderen Dingen...

Erst mal ein riiiesen Dankeschön für die viele Post die ich bisher bekommen hab, das freut mich sehr. Ganz besonders hab ich mich über den Lindt-Osterhasen gefreut, da weiß jemand wohl was ich mag...!! :-) Hehe.

Joa was ist so los bei mir, ehrlich gesagt nichts. Auf der Arbeit gibt es kaum was zu tun, wir müssen jetzt erst mal warten bis die Stipendien von der Regierung bestätigt werden - und erst dann kommen wieder massenweise Buchungen und Stornierungen. Also in Spanien ist das so, dass Schüler und Studenten vom Staat einen (sehr hohen!...) finanziellen Zuschuss bekommen wenn sie ins Ausland gehen um zu studieren oder einen Sprachkurs zu machen. Dafür konnte man sich die letzten Wochen bewerben, und im Mai werden dann diese Zuschüsse verteilt. Das heisst für uns jetzt quasi, dass wir nur vereinzelt mal eine Buchung von einem "Normalo" bekommen, und bei 7 weiteren Mitarbeitern ist das sozusagen fast schon Glückssache, mal Arbeit abzubekommen... Ich will ja nicht klagen, das ist ja wenigstens besser als Stress ohne Ende zu haben - aber ich sitze halt den ganzen Tag, 8 Stunden lang, nur blöd rum. Ich darf kein Buch bzw keine Zeitschrift mitnehmen, oder Rätsel machen, mal eine Runde spazieren gehen, und Musik hören ist offiziell eigentlich auch nicht erlaubt (allerdings machen wir das mehr oder weniger heimlich, per Ipod-Stöpsel im Ohr ^^). Die Begründung ist ganz einfach - und eigentlich haben sie ja recht: wenn da jemand ins Büro kommt um sich zu informieren, und da sitzen wir dann in ner gemütlichen Runde, spielen Spiele, und aus dem Computer tönt Rihanna die was von Peitschen und "Sex in the air" singt - das macht vielleicht nicht gerade den besten Eindruck... :D Naja. Gottseidank gibt es facebook. Also wenn ihr mich aus meiner Langenweile retten wollt, kommt einfach online und schreibt mit mir, haha.

Während es im Büro also eher ruhig ist, geht umso mehr in der Stadt. Es ist Semana Santa, seit Sonntag und noch bis Sonntag. Jeden Tag gibt es mehrmals Prozessionen, also irgendwelche Züge von "Büßern". Die ziehen einen bestimmten Weg entlang durch die Innenstadt zur Kathedrale - eine Straße weiter von meinem Haus... - und pesten alles mit Weihrauch zu. Das ganze wird von Blas- und/oder Trommel-Orchestern mit meiner Meinung nach grausamer Jammer-Musik (Klagelieder) musikalisch in Szene gesetzt. Und die ach so katholischen Spanier (*huuust*) sind da natürlich voll dabei.Das heisst für mich natürlich auch: entweder ich warte ne halbe Stunde bis der Zug vorbei marschiert ist, oder ich laufe einen riesen Umweg, um nach Hause zu kommen. Ehrlich gesagt etwas nervig, und dieser Weihrauchgestank ist auch nicht meins. Aber gut, wenn die da ihren Spaß haben... Mittwochabend ist eine der beeindruckendsten Prozessionen, je nach dem wann ich aus der Arbeit rauskomm, schau ich mir das dann mal bewusst an. Allerdings mit iPod - denn dieses Gejammer ist mir echt zu schräg... :D Das ich aber nicht die einzige bin, die mit diesem zeugs nicht viel anfangen kann, hat mir folgende Äusserung einer älteren Dame bewiesen (dts. Übersetzung): "oh, die haben ja Ku Klux Klan Kostüme an!!!" Äääähm ja, fast... Ganz amüsant fand ich aber auch das Gespräch zwischen zwei genervten deutschen Frauen die sich, ebenso wie ich, durch die Menge quetschen wollten (wörtl. Zitat!): "Jedes Jahr das gleiche... Die kiffen sich doch vorher die Birne weg!!? Das hält man ja sonst nicht aus!" :D Tjaja, ich vermute so falsch ist das gar nicht. Aber mehr dazu vielleicht ein anderes mal...

19.4.11 23:13


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung